In Assen “abgelutzt”

Keine Trainingsmöglichkeiten und noch nie auf dem Motorradkurs gefahren. Das waren keine guten Vorraussetzungen…

Erstes Quali: “Abgelutzt” (Platz 10 mit neuen Hankook Reifen)
Zweites Quali: Zufrieden (Platz 5 mit neuen Michelin, mit denen ich 6 Sekunden gefunden habe)

Erstes Rennen: “Abgelutzt” (Auf Platz 7 liegend wegen Fahrfehler in der Highspeedkurve gedreht wie eine Primaballerina)
Zweites Rennen: Zufrieden (Start von Platz 5 – Rummel beschleunigt mich mit seiner Turbo Power beim Start aus. Danach klebe ich ihm 20 Minuten wie ‘ne Hummel am Arsch. In der vorletzten Runde hab ich mir den Turbo endlich geschnappt (da ich ja einen Croco habe), aber leider konnte ich den zurück eroberten 5 Platz nicht mit ins Ziel nehmen, da ich dieses nach einem heftigen Überbremser auf der Hinterachse erst später erreicht habe. Dafür habe ich den Kies in Assen kennengelernt. Kies macht dem Cayman aber nichts. Er hat sich ausgegraben, ins Ziel gerettet und dann gab es auch noch Punkte.)

BEDEUTUNG & DEFINITION

Ablutzen; abgelutzt (abgeleitet vom Engl. ablosen)
Verlieren, versagen, die Zielvorgabe weit verfehlen.
Zur Verstärkung wird oft die Redewendung “voll ablutzen” oder “absolut ablutzen” benutzt.
Wir finden die Benutzung dieses Wortes übrigens nicht sehr “lutzig” :-)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.